Als Feedreader habe ich bis zum Frühjahr den Google Reader genutzt. Leider wird dieser Service zum 01. Juli 2013 entgültig eingestelllt.

Als Alternative nutze ich mittlerweile fever°, einen von Shaun Inman geschriebenen RSS-Feedreader zum Selbsthosten. Da tolle daran ist, dass ich nicht über die fever° eigene Webseite meine RSS-Feeds lesen muss, sondern weiterhin eine native App auf meinem Macbook bzw. iPad nutzen kann.

fever° nutzt zum Abonieren neuer RSS-Feeds ein Bookmarklet, welches man in seinen Favoriten speichern kann. Ich bin nicht so der Freund von Bookmarklets, da sie sich zuweilen in meinen Favoriten verlieren.

Als Alternative habe ich eine kleine Safari-Extension geschrieben. Die fever° Safari-Extension erkennt, ob auf der Webseite ein RSS oder Atom Feed vorhanden ist. Wenn ja, dann kann man über das fever° Icon den Feed abonnieren. Hierzu wird die Feedlet-Seite auf dem eigenen Server aufgerufen. Hier kann man dann – wie gewohnt – den Feed abonnieren und weitere Einstellungen vornehmen. Die URL der eigenen fever° Installation, kann man natürlich in den Einstellungen der Extension hinterlegen.

Features:

  • Speichern der eigenen fever° Server-URL im Safari Extension Dialog.
  • Erkennt RSS- und Atom-Links auf der aktuellen Webseite.
  • Abonnieren des RSS-Feeds über die fever° Feedlet Seite.

Download: