Ein klein wenig urig war es schon, dass Hotel Hofker auf Ameland. Das direkt im Zentrum von Nes gelegene und rustikal eingerichtete Hotel, ist optimal um die Insel zu erkunden.

Nes, der einzige Hafenort auf Ameland, liegt genau in der Mitte der kleinen, westfrisischen Insel. Außer Nes gibt es auf Ameland noch drei weitere Ortschaften und dazu viel, viel Natur.

Die Insel erkundet man am besten mit dem Fahrad, denn die knapp 90km Fahradwege sind gut zu befahren – meistens jedenfalls. Uns selber waren die ganzen 90km zu viel, aber einige davon haben wir an diesem Wochenende absolviert.

Zwischen den weitläufigen Wiesen, mit ihren Pferden, Kühen und Schafen und den dort noch natürlich erhaltenen Rainen; über einsame und ab und an auch holperige Wege; entlang der vielen Dünen und am Rande der wunderschönen Sandstrände, kann man hier die Natur mit all ihren schönen Fassetten genießen.

Abends kann man dann den schönen Tag in einer chilligen Lounge – zum Beispiel der des Grandcafé Van Heeckeren – bei leckeren Essen und einer guten Flasche Wein, ausklingen lassen.